Die hervorragende pflegerische und medizinische Versorgung der Bewohnerinnen und Bewoher ist Teil des Konzeptes ganzheitlicher Betreuung. Das Programm der AOK Care Plus ist ein eigens zur Verbesserung der medizinischen Versorgung ins Leben gerufenes Pflegekonzept.

Es sieht vor, dass Alte und Kranke regelmäßig von einem Arzt untersucht werden, der die Bewohner und das Haus gut kennt und mit dem dortigen Pflegepersonal Hand in Hand zusammenarbeitet. Besonders bei Menschen mit Demenz erweist sich diese Vorgehensweise – der kontinuierliche Kontakt zu nur einem Arzt – als sinnvoll und förderlich, denn dies erhöht das Vertrauen und auch die Offenheit erkrankter Seniorinnen und Senioren. Denn in vielen Heimen wird ein Arzt erst bei Notfällen gerufen, die Patientinnen und Patienten sind ihm oft unbekannt und unnötige Einweisungen ins Krankenhaus sind die Folge. Auch Ärzte bestätigen die positive Wirkung des Programms AOK Care Plus.

Denn die Seniorinnen und Senioren werden kontinuierlich betreut und negative Veränderungen in ihrem Befinden und ihrer Gesundheit fallen dem medizinischen Personal leichter auf. Notfälle werden seltener. So kann gerade diese besondere Maßnahme nicht nur den Menschen bei der Wahl des richtigen Pflegeheims helfen, sondern ihnen auch als Pluspunkt bei dem durch Krankheit beeinträchtigten Leben im Alter – etwa mit Demenz – dienen und somit für Sicherheit und Geborgenheit sorgen. Die Wohlfühlatmosphäre, die auch durchaus den Maßnahmen des Programms AOK Care Plus zu verdanken ist, ist daher kein Merkmal der guten und heiteren Tage, sondern ein Faktor auf Dauer, der auch unter den üblichen erschwerten Bedingungen altersbedingter Erkrankungen Beständigkeit hat.

AOK

 

unser Heimarzt ist Herr Körnig: www.praxis-koernig.de